Körperpflege » Richtige Ernährung » Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Die Grundlage der Diät

Die Beachtung bestimmter Regeln der Aufnahme der Nahrung bei den Polypen, sowie nach der Operation nach ihrer Entfernung sind für die Senkung der Belastung auf den Magen-Darm-Kanal notwendig. Das Verdauungssystem befindet sich im geschwächten Zustand, und der allgemeine Zustand des Patienten wird darüber abhängen, dass er isst.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Zur Zeit folgt die Behandlung des Magens von den gebildeten Polypen nicht nur die Lebensmittel, sondern auch das Regime der Aufnahme der Nahrung zu ändern. Solche Veränderung ist notwendig damit die regelmäßige Aufnahme der Nahrung das Erscheinen des möglichen Hungers, und zusammen damit ausgeschlossen hat und
Der überschüssigen Sekretion des Magensaftes. Die Pausen bei Stapel eine Ernährung sollen weniger drei Stunden nicht sein.

Bei der Behandlung der Polypen und nach der Operation nach der Entfernung beraten die Diätassistenten, auf nüchternen Magen drei Teelöffel des Olivenöls zu übernehmen. Das Öl braucht man, für 3-40 Minuten bis zum Anfang des Frühstücks anzuwenden. Im Produkt ist die monogesättigten Fette, Antioxidantien, die Vitamine, das Phenol, sowie andere nützliche Elemente für den Magen des Menschen enthalten. Das Olivenöl trägt zur verbesserten Verdauung bei, stimmt den Verdauungstrakt zur normalen Arbeit für etwas Tage nach der Operation. Wenn beim Patienten verschiedene chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Kanals oder das Erscheinen der Polypen auf der Gallenblase beobachtet werden, kommt solche Methode nicht heran.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Für eine Ernährung ist nötig es die Lebensmittel mit dem Inhalt der Eiweisse zu wählen. Der Organismus während des Kampfes mit der Erkrankung und nach der Entfernung getroffen schleim- wird die stabile Arbeit aller immun die Systeme des Patienten gefordert. Für das richtige Funktionieren ist Immunoglobulin nötig, der in der abgesonderten Kategorie der Eiweisse enthalten ist. Um mit ihnen den Organismus zu gewährleisten, ist nötig es das Protein anzuwenden. Die meiste Konzentration der gegebenen Mikroelemente hat das Milchprodukt – die Molke.

Deshalb ist nötig es sich in der vorliegenden Situation zur Regel zu machen, Vollmilch die Lebensmittel für die schnellste Genesung bei den Polypen zu essen. Jedoch wenn der Patient als 40 Jahre älterer ist und er hat bestimmte Probleme mit der Gallenblase oder den Organen der Sekretion, so muss man solche Ernährung vermeiden. Es handelt sich darum, dass enzymatisch das System des Verdauungssystems die Milchfette und das Kasein nicht spalten kann, die mit der Aufnahme solchen Essens in den Organismus handeln.

Um die erhöhten Belastungen auf die Leber und die Nieren für die Behandlung bei den Polypen zu vermeiden muss man die medikamentösen Präparate übernehmen. Die flüssige Nahrung auf dem Gemüse, die schwache Fleischbrühe zu kochen. Sie werden helfen, die Nahrung mit dem Konzentrat Purine, sowie den Salzen bestimmter Schwermetalle zu sättigen. Die Brühe enthält den reichen Satz der Vitamine, der Mineralien und anderer nützlicher Mikroelemente.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Wenn der Organismus einige physische Erschöpfung erprobt, wird dann in solcher Situation die positive Einwirkung die Suppe aus dem Rindfleisch oder mit dem Hühnerfilet leisten. Das warennoje Fleisch nach der Bearbeitung entgeht den schädlichen Stoffen und den Fermenten, solche Nahrung wirkt sich auf den Organismus bei der Behandlung des Kranken von den Polypen positiv aus, helfend, mit seinen Aminosäuren der tierischen Herkunft zu sättigen.

Nach der Entfernung der Polypen muss man auf das Niveau der Kohlenhydrate im Organismus folgen, eine optimale Quelle ihrer Ergänzung ist das Gemüse. Wenn sie in verflacht oder in Form vom Püree zu übernehmen, wird ihre Aneignung noch besser sein. Aber es ist nötig aufzuhören, in das Essen die scharfen Lebensmittel oder mit dem hohen Inhalt der ätherischen Öle zu übernehmen. Da die heftigen geschmacklichen Qualitäten und der überflüssige Witz fähig ist, die Schleimhaut des Magen-Darm-Kanals zu necken, kann es zur allgemeinen Verschlechterung des Befindens, und der Notwendigkeit der zusätzlichen Maße für die Beseitigung der Symptome des Geschwüres bringen.

In einem bestimmten Alter stellt ein die Laktose behalten zu werden und, vom Organismus gespalten zu werden. Es bringt zum Zurücklegen des Fettes, und der Überfluss der Fette kann zur Verwirrung des Darms, Durchfall und zu anderen Symptomen bringen.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Um den negativen Einfluss der Lebensmittel auf den Darm bei der Behandlung der Polypen zu vermeiden, ist nötig es grösser gegoren anzuwenden. Solche Nahrung hilft, das Gleichgewicht der Mikroflora im Magen wieder herzustellen und, den Stoffwechsel zu normalisieren. Das Brot ist es besser, nicht allzu frisch zu essen. Besser sogar gibt es die Zwiebäcke. Das frischgebackene Brot oder andere Bäckerei sind die Erzeugnisse fähig, Blähung herbeizurufen.

Während der Beachtung der Diät, das Niveau des Zellstoffes erneuern kann es mit Hilfe einer bestimmten Art der Kohlenhydrate – der langsamen Kohlenhydrate. Sie sind in den Teigwaren (die Fadennudeln, den Spaghetti, die Makkaroni) enthalten. Auch beeinflussen die Aminosäuren die Verbesserungen der Stimmung und dem festen Schlaf. Bevorzugt solches Essen zur Tageszeit anzuwenden, um den Magen vor dem Traum nicht zu beladen. Die Teigwaren tragen zur Wiederherstellung des Gleichgewichts der Mikroflora bei den Polypen und nach ihrer Entfernung bei.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Für die richtige Behandlung nach der Operation braucht der Organismus den Satz der Vitamine und die Mikroelemente. Mit ihnen kann man den Organismus von verschiedenen Früchten, den Beeren, den Tees, den Säften und den Kompotten ergänzen. Die viel zu konzentrierten Säfte ist nötig es vom Trinkwasser zu verdünnen, um dem Magen nicht zu schaden.

Das Kalium ist für die Festigung der Wände der Schleimhaut und des herzlichen-Gemäßsystems, und das Kalzium für die Knochenstoffe notwendig. Aber es ist nötig sie in der übermäßigen Zahl nicht anzuwenden, es wirkt sich auf den Stoffwechsel schlecht aus, und die Überschüsse beginnen, sich auf den Wänden der Behälter anzuhäufen.

Der Gebrauch der Hühnereier beeinflusst die Mikroflora des Magens positiv. Sie sind ein natürliches Eiweiß, sowie versorgen den Organismus mit dem Vitamin E und Lutein. Diese Mikroelemente arbeiten wie natürlich Antioxidans, er wird das Befinden verbessern und wird das Sodbrennen entfernen. Lecithin wird zur Schlussfolgerung des Cholesterins und der Festigung des ganzen Nervensystemes beitragen. Die Eier kann man nur in Form vom Omelett oder abgekocht weich essen. Für die Beachtung der Diät muss man sie in die Nahrung mit den Pausen nicht jeden Tag anwenden.

Video «die Entfernung der Polypen in der Klinik»

Welche Lebensmittel verboten ist

Die Beachtung der Diät soll nicht weniger als ein Monat nach der Operation dauern. Die Ärzte ernennen das Herangehen an die Behandlung und der weiteren Wiederherstellung des Verdauungssystems. Alles ist auf die Mäßigung der Arbeit des Magen-Darm-Kanals und der Verhinderung der Einwirkung der schädlichen Faktoren gerichtet. Zu ihm verhalten sich die mechanischen Einwirkungen, thermisch und chemisch, sie sind zusätzlich fähig, die getroffenen Grundstücke schleim- abzuärgern, was zur Verschlechterung des Befindens bringen wird.

Bei der Behandlung von den Polypen und nach ihrer Entfernung ist nötig es, wie mindestens für den Monat, aufzuhören, das frische Brot zu essen. Wenn die Operation durchgeführt war, so muss man es aus der Ration ausschließen. Es handelt sich darum, dass er das Niveau des Säuregehaltes im Magen erhöhen wird, und das Brot mit Kleie ist fähig in Ergänzung zu aller, zu beschädigen und, die Schleimhaut des Darms zu necken.

Die Besonderheiten der Diät bei den Polypen im Magen: das musterhafte Menü

Auch muss man während der Behandlung des Magens die Aufnahme der überflüssig saueren Lebensmittel ausschließen. Es ist nicht empfehlenswert, zitrus- zu essen.

Bei den Polypen im Magen-Darm-Kanal darf man nicht die alkoholischen Getränke trinken, die die gereizte Schleimhaut des Kranken verbrennen können. Auch muss man in postoperativ die Periode aus der Ration das süße Sodawasser, die werkseigenen paketierten Säfte entfernen. Da in ihnen das Konservierungsmittel – die Zitronensäure enthalten ist, die in solchem Zustand verderblich sein kann.

Man muss Getränk des Kaffees, der Kaffeegetränke, Energieingenieure ausschließen. In die Nahrung darf man nicht die heftigen Würzigkeiten und die Zutaten ergänzen. Das überflüssig salzige Essen kann auf dem Befinden des Kranken negativ gesagt werden. Die Platten mit bohnen- und die Salate aus dem Weißkohl können zum Schaden gehen, und ihren Gebrauch ist nötig es für die Zeit der Beachtung der Diät einzustellen.
Und, natürlich, man darf in die Nahrung die gebratenen Lebensmittel, die Räucherwaren, getrocknet die Wurst, die salzigen Delikatessen keinesfalls übernehmen.

Video «die Diät bei den Polypen im Magen»

Im Werbefilm erkennen Sie, welche Diät man beim Entstehen der Polypen im Magensäckchen beachten muss.